© Andreas Overdick

Über 500 Euro für Bahnhofsmission Göttingen

Tue, 03 Aug 2021 10:08:29 +0000 von Andreas Overdick

• eine Medienmitteilung des Kirchenkreises Göttingen von Jeanine Rudat •

Die Bahnhofsmission Göttingen hat eine Spende von 515 Euro erhalten. Zusammengekommen ist die Summe am 28. Juni im Rahmen des Kulturabends des Theologischen Stifts, einer Einrichtung der Georg-August-Universität Göttingen. Auf Grund der Corona-Pandemie fand er digital statt. Im Laufe des Abends wurde online gespendet und auch durch eine Versteigerung wurde Geld gesammelt.
Andreas Overdick, Leiter der Bahnhofsmission, freut sich sehr über das Engagement: "Die Idee der Studierenden finde ich brillant: So helfen Nachbarinnen und Nachbarn – die wir ja sind – denjenigen, die Hilfe dringend nötig haben. Wir brauchen diese, wie auch viele andere Spenden aus zwei Gründen: Erstens verteilen wir zur Stillung des Hungers seit Beginn der Corona-Pandemie Lunchpakete, die wir selbst – Corona-konform – packen. Diese Essensausgabe hat einen höheren Finanzbedarf, als unsere sonstigen Essensangebote. Zweitens sind – auch wegen der Corona-Pandemie – die Zuschüsse für die Arbeit der Bahnhofsmission Göttingen massiv eingebrochen." Am Kulturabend war er selbst anwesend und lobt die Vielseitigkeit der Veranstaltung: "Für mich war der Kulturabend ein kulturelles Highlight, trotz oder gerade wegen der Corona-Pandemie: So viele anspruchsvolle, unterhaltende, kurzweilige Beiträge, gepaart mit einer charmanten Moderation… Toll! Ich bin im nächsten Jahr wieder dabei!"
Quelle: Erika Bagai, BM Göttingen
Andreas Overdick übergibt Lunchpaket vor der Bahnhofsmission